„Jede Maske zählt“ – Pflegemitarbeiter brauchen Schutzmaterial

Münster, 11. Mai 2020

Die Initiative „Starke Pflege in Münster“ ist um 3000 Schutzmasken für die Mitarbeiter in ihren Diensten und Einrichtungen reicher. Zu verdanken ist das den Domfreunden® Münster, die am Freitag letzter Woche die hochwertigen FFP2 Masken im Garten des Caritas Altenzentrums St. Lamberti an die Vertreter der 14 Pflegearbeitgeber überreichten.

Bei dieser Gelegenheit unterstrich Dr. Stefan Nacke, Vorsitzender der Domfreunde® die Leistung der Altenpflege in dieser Zeit. „Uns ist es ein wichtiges Anliegen, dass die Beschäftigten in den Einrichtungen ihre Arbeit weiterhin gut machen können. Schutzmasken sind dazu eine wichtige Voraussetzung“, unterstreicht Dr. Nacke die Intention der Domfreunde. Die Spende geht auf das Engagement von drei Unternehmen aus Münster zurück. Jürgen Klein, Bad-Design-Experte und Geschäftsführer der Firma Klaus Klein GmbH in Münster, lieferte die Masken dann auch persönlich an: “Es ist für uns selbstverständlich, die Arbeit der Pflegeunternehmen zu unterstützen”. Ulrich Watermeyer von der Diakonie und Markus Brinkmann von Caritas übernahmen die Pakete im Namen der 14 Pflege-Arbeitgeber und drei Fachseminare, die in der Initiative „Starke Pflege in Münster“ organisiert sind. “Die Maskenspende unterstreicht einmal mehr die gute Zusammenarbeit mit den Domfreunden”, freut sich Markus Brinkmann über die Pakete. Ulrich Watermeyer betont auch noch einmal die Bedeutung der Spende für die Arbeit der Mitarbeiter: „Die Versorgungslage hat sich zwar weitgehend entspannt und für den aktuellen Bedarf haben wir ausreichend Schutzmaterial. Es weiß aber niemand, wie das in ein oder zwei Monaten aussieht. Von daher gilt: Jede Maske zählt und jede Maske hilft! Unsere Mitarbeiter brauchen Schutzmaterial, um sich und unsere Bewohner zu schützen.“

Die Masken werden nun umgehend nach Bedarf innerhalb der Initiative verteilt. “Die Masken kommen passend zum ‘Tag der Pflege’ am 12. Mai”, so Thomas Risse, einer der Koordinatoren der Initiative, “Es ist schön zu sehen, dass die Pflege im wahrsten Sinne des Wortes eine Wertschätzung erhält.”

Im Bild von links nach rechts: Dr. Stefan Nacke, Vorsitzender des Domfreunde® Münster e.V.; Ulrich Watermeyer, Geschäftsführer der Diakonie; Markus Brinkmann, Einrichtungsleiter Caritas-Altenzentrum St. Lamberti; Peter Glahn, Geschäftsführer der Domfreunde® Münster e.V.; Thomas Risse, Projektkoordinator Starke Pflege in Münster; Jürgen Klein, Geschäftsführer der Firma Klaus Klein GmbH.

Aufrufe: 34