Infos zum Projekt

Arbeitgeber bilden ein Bündnis für „Starke Pflege in Münster“

Die Zeiten, in denen sich Unternehmen ihre Bewerber und zukünftigen Mitarbeiter aussuchen konnten, sind in vielen Branchen vorbei. Allen voran gilt das für Pflegeberufe. Ziel des Projektes „Starke Pflege in Münster“ ist es, jetzt und in Zukunft sowohl qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewinnen als auch für das Arbeitsfeld Pflege zu werben. Um das zu erreichen, werden Mitarbeitende als Markenbotschafter aktiv einbezogen, um mit Vorurteilen aufzuräumen und die positiven Aspekte des Altenpflegeberufes aufzuzeigen. Wichtige Adressaten sind insbesondere Schülerinnen und Schüler der Regelschulen. Zusammen mit der Koordinierungsstelle Schule und Beruf der Stadt Münster soll der Zugang zu Schulen unterstützt und nachhaltig ausgebaut werden. Aber auch Quereinsteiger, Umschüler und Studienabbrecher sollen für die Altenpflege interessiert werden.

Arbeitgeber müssen umdenken – sie müssen sich bewegen und zeigen, womit sie als guter Arbeitgeber punkten können. Hierfür haben wir ein Arbeitgeber-Casting ins Leben gerufen: Interessentinnen und Interessenten finden auf der Homepage www.starke-pflege-muenster.de bei jedem Arbeitgeber Antworten auf wichtige Fragen und können sich so bei der Wahl ihres Arbeitgebers orientieren. Denn die Stärken der Altenpflegeeinrichtungen in Münster werden systematisch herausgearbeitet und können miteinander verglichen werden. Das können Modelle zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, betriebliche Gesundheitsförderung, Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung, spezielle Ausbildungskonzepte und Einkommensmöglichkeiten sein.

Auf der Internetseite finden sich außerdem zahlreiche Mitarbeitergeschichten. Die Mitarbeitenden aus der Altenpflege öffnen die Tür zu ihrem Beruf und geben aus unterschiedlichen Perspektiven einen Einblick in ihren Berufsalltag. Außerdem sind eine Plakat- und Kinokampagne geplant.

14 Arbeitgeber der Pflegebranche, das Fachseminar der Johanniter-Akademie und die Stadt Münster nehmen am Projekt „Starke Pflege in Münster“ teil. Das Projekt, das im September 2017 gestartet und auf zwei Jahre angelegt ist, wird von der Konkret Consult Ruhr GmbH geleitet und koordiniert. Es knüpft an die guten Erfahrungen der Projekte „Wir können Pflege“ und „Gute Arbeit – Gute Pflege“ der Emscher-Ruhr-Region an.

Die Projektteilnehmer

  • Altenheim Friedrichsburg
  • Altenhilfe-Zentrum St. Clemens
  • ASB Münsterland
  • AWO Westliches Westfalen
  • Caritas Betriebsführungs- u. Trägergesellschaft
  • Cohaus-Vendt-Stiftung
  • Diakonie Münster
  • DKV-Residenz am Tibusplatz
  • DRK Münster
  • Evangelische Perthes-Stiftung
  • Friederike-Fliedner-Haus
  • Haus Wilkinghege
  • Jobcenter Münster
  • Johanniter Akademie
  • Klarastift
  • Residenz Aaseehof
  • Stadt Münster